Home
Rundgang
Lehrer und Schüler
Ganztagsschule
Schulprojekte
Schulprofil
Aktionen mit Fotos
Jubiläum
Terminplan
Elternrat, Schulverein
Kontakt
Gästebuch
 


Im Jahre 1965 wurde unsere Schule zunächst als Grund-, Haupt- und Realschule gebaut. Gut zwanzig Jahre später würde daraus die Grundschulabteilung der Gesamtschule Öjendorf, bis wir dann im Jahr 2010 zur eigenständigen Grundschule Archenholzstraße wurden.

Dieses besondere Jubiläum haben wir eine ganze Woche lang gefeiert.
Der Elternrat hat für uns nicht nur dieses Jubiläums-Logo neben dem Schuleingang angefertigt, sondern uns auch bei allen Festivitäten kräftig unterstützt. Dafür ein herzliches Dankeschön!
Am Montag wird in allen Klassen für den Festumzug durch unser Einzugsgebiet gebastelt, denn jede Klasse will einen Bereich unserer Schule mit ihrer Kostümierung darstellen.
Am Dienstag macht die ganze Schule einen Ausflug zum Weißenhäuser Strand und ins dortige Dschungelland.
Der Mittwoch steht unter dem Motto "Schulstammbaum". Für dieses gemeinsame Kunstwerk bemalt jeder Schüler eine Metallplatte.
Am Donnerstag feiern wir am Nachmittag ein großes Schulfest mit Darbietungen in der Turnhalle und vielen Spielständen auf dem Schulhof, bei denen uns der SpielTiger sehr unterstützt. Dafür einen herzlichen Dank!
Am Freitag ziehen wir zum Abschluss unserer Festwoche bunt verkleidet durch unser Einzugsgebiet zum Nachbarschaftshaus im Jenkelweg, wo der Quartiersbeirat für uns Würstchen grillt. Herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung!
Die Organisation, Umsetzung und Planung für unseren Schulstammbaum (Entstehung in Bildern siehe unten) hat Herr Phillip Heinze ehrenamtlich übernommen. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei ihm!

         Das Programm für unsere Jubiläumswoche              Ein Riesenplakat vom Elternrat
           Ausstellung in der Pausenhalle    Die GTS-Kurse an unserer Schule stellen sich vor.
            Klassenfotos aus vergangenen Jahren.  Alte Klassen- und Kollegiumsfotos erinnern an früher.
         Wie lustig einige Lehrer früher aussahen.    Wer ist das denn? Kinderbilder von LehrerInnen.
Ausflug zum Dschungelland am Weißenhäuser Strand          Kleines Picknick nach der Busfahrt
Dann geht es durch das Labyrinth ins Dschungelland.           Ganz schön unheimlich im Dunkeln.
    Riesige Spielflächen zum Rumtoben für die Kinder.       Ein anspruchsvoller Klettergarten für Mutige.
    Hier waschen die Kinder emsig Gold aus dem Sand.   Klitzekleine "Goldkrümel" sind im Sand versteckt.
     Mit guter Wurftechnik muss man ins Maul treffen.     Ballkanonen und Klettergänge machen viel Spaß.
         Hoch hinauf kommen nur die ganz Fitten.            Der Klettergarten erfordert viel Mut.
              Ganz schön hoch, oh je!         Schwindelfrei sollte man schon sein.
   Nach dem Dschungelland lockt der Ostseestrand. Bei super Wetter toben wir am Weißenhäuser Strand.
       Natürlich werden emsig Muschel gesammelt. Wenigstens mit den Füßen müssen wir in die Ostsee.
 Die meisten Kinder sind zum ersten Mal an der See.     Alle finden es trotz des kalten Wassers herrlich.
   Unser Schulstammbaum wartet auf die Einweihung.                       Die Turnhalle ist rappelvoll.
Unsere Schul-Rockband "Crazy Kids" rockt den Saal.    Es gibt tosenden Applaus für die Darbietungen.
      Zwei Lieder singen wir alle gemeinsam.    Die Klasse 1c liest und spielt die Geschichte ...
... von der "Kleinen Raupe Nimmersatt" die sich ...... durch alle möglichen Speisen frisst, ...
... bis aus ihr ein schöner Schmetterling wird.    Die Klassen 3c und 4b singen und spielen "Lollipop".
Girls der 4c zeigen eine eigene Tanzchoreographie.      Der JeKI-Kurs Flöten spielt "Hänsel und Gretel".
      Jahrgang 2 singt unseren neuen Arche-Song.  Die Tanzdarbietung "Uptown Funk" der Klasse 3c.
 Unser Stammbaum wird von Frau Weber eingeweiht.        Das fröhlich bunte Kunstwerk sieht toll aus!
   Jetzt beginnt das Spielefest auf dem Schulhof.            Luftballonrasieren darf nicht fehlen.
Der "SpielTiger" hat mehrere Spiele für uns aufgebaut.              Die Hüpfburg begeistert alle Kinder.
          Hier kann man Masken basteln.     Das Torwandschießen ist natürlich auch dabei.
Mit den Riesenseifenblasen haben die Kids viel Spaß.Der Apfel muss mit dem Mund herausgefischt werden.
         Eine Rollbahn vom SpielTiger.Für den "Heißen Draht" braucht man eine ruhige Hand.
       Hier werden eigene Sticker gestaltet.   Für die Zuckerwatte muss man lange anstehen.
Hier lassen sich die Kinder schminken und nebenan ...... bemalt man die Karten für die Luftballons.
Die Papierschmetterlinge müssen eingefangen werden.    Verkaufsstand mit unseren T-Shirts und Hoodies
Die Elternratsmitglieder organisieren den Kaffee- ...... und Kuchenverkauf in der Mensa.
      Für die Kinder ist Kuchen und Saft kostenlos.  Den Abschluss des Festes bildet das gemeinsame ...
... Steigenlassen der Luftballsons. Mal sehen, wer ...... einen Ballon findet und die Karte zurückschickt.
Am Freitag machen wir mit allen Klassen den Umzug ...... durch unser Einzugsgebiet. Jede Klasse hat sich ...
... ihrem Motto entsprechend verkleidet.              Klasse 3c trägt Masken von Lehrern.
       Hier werden die GTS-Kurse dargestellt.    Wir ziehen durch die angrenzenden Wohnstraßen.
Viele Anwohner sehen aus den Fenstern und winken.  Über 30 Nationalitäten haben wir an unserer Arche.
   Auf dem Weg zum Jenkelweg wird laut gesungen.        Auch Eltern begleiten uns beim Umzug.
   Auf dem Spielplatz beim Nachbarschaftshaus im ...... Jenkelweg versammeln wir uns und singen ...
... fröhlich und laut unseren Arche-Song. Danach darf auf dem großen Gelände gespielt werden.
Der Quartiersbeirat hat bereitwillig die Aufgabe ...... übernommen, mehr als 350 Würstchen zu grillen.
Dank der hervorragenden Organisation hat alles ...... super geklappt. Vielen Dank !!!

                           Unser Schulstammbaum als gemeinsames Kunstwerk entsteht
Auf einer Konferenz Anfang des Jahres haben wir uns für den Schulstammbaum als gemeinsames Kunstwerk zu unserem 50jährigen Jubiläum entschieden. Sehr schnell hat sich Herr Phillip Heinze, der Partner einer Kollegin, dazu bereiterklärt, die Planung, Organisation und Umsetzung dafür ehrenamtlich zu übernehmen.
Mit tatkräftiger Unterstützung durch unseren Hausmeister Herrn Baser und einiger Schulkinder wurde auf unserem Schulhof eine ringförmige Grube ausgehoben, in die dann der sechseckige Metallstammbaum einbetoniert wurde. Jedes Kind bemalte mit Lackfarbe ein Metallplättchen, das am Stammbaum befestigt wurde. Die Tradition wollen wir künftig fortsetzen, dass jedes Kind bei seiner Einschulung ein Metallplättchen bemalen darf, das es dann beim Verlassen der Schule Ende Klasse 4 als Erinnerung mitbekommt.
Für den Kontakt zum Hausmeisterservice Heinze hier klicken.

        Die ringförmige Grube wird ausgehoben.              Die Kinder helfen fleißig beim Graben.
   Das Sechseckgestell aus Metall wird einbetoniert  Die ersten bemalten Metallplatten werden befestigt.
             Unser Schulstammbaum ist fast fertig.         Es ist geschafft und es sieht toll aus !!!
 
Top